en

Pressemeldungen

Donnerstag, 06 Januar 2022 17:54

Seligenstadt (PM vom 06.01.2022)

Seligenstadt Tourismus 2021: Erneut ein von Corona geprägtes Jahr / zusätzliche Aufgaben

„Unsere Besucherbilanz war im vergangenen Jahr pandemiebedingt wieder von einem stetigen Auf und Ab geprägt“ resümiert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian das vergangene Jahr der Einhardstadt als Tourismusziel. Der Mitte Dezember 2020 verhängte und immer wieder verlängerte Lockdown zwang die Tourist-Info zu einer längerfristigen Schließung inklusive Stornierung der bereits gebuchten Stadtführungen. Im Juni 2021 konnte wieder geöffnet und mit den Führungen gestartet werden. Zunächst etwas verhalten, hat die Besucherzahl in den Sommermonaten – wenn auch nur in Kleingruppen und unter den geltenden Regelungen – dann wieder richtig an Fahrt aufgenommen. Von den insgesamt 235 geplanten Stadtführungen im Jahr 2021 wurden lediglich rund 17 Prozent aus verschiedenen Gründen wieder abgesagt. Interessanterweise fanden im Monat Oktober die meisten Führungen statt – nämlich ein Viertel der Gesamtzahl, dicht gefolgt vom September und den Sommermonaten. Großer Beliebtheit erfreuten sich auch die öffentlichen Stadtführungen, die verstärkt angeboten wurden.

Insgesamt ließen sich 1800 Besucher von den zertifizierten Stadtführern die Einhardstadt zeigen.

„Grundsätzlich lässt sich resümieren, dass im vergangenen Jahr deutlich weniger Bustouristen, dafür aber mehr Individualtouristen mit dem Fahrrad und mit dem Wohnobil gekommen sind“, so der Rathauschef.

Neben der Planung der Führungen und weiteren Tour-Angeboten, dem Verkauf sowie dem Bearbeiten von Informationsanfragen (überwiegend online, gefolgt von telefonisch und nur noch acht Mal postalisch) waren die Mitarbeiterinnen in diesem Jahr auch wieder mit dem Verkauf der Schwimmbadtickets beschäftigt. Da die vorgeschriebene maximale Besucherzahl im Vergleich zum vorherigen Jahr hochgesetzt werden konnte, kam es glücklicherweise nur an ein paar vereinzelten Tagen vor, dass nicht jeder Badewillige ein Ticket erhielt.

Im Herbst fand zusätzlich der Verkauf der Lions Club-Adventskalender und der Seligenstädter Christbaumkugeln und Panorama-Kalender, die wieder reißenden Absatz fanden, statt. Als ab dem 5. Dezember für den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie die 2-G-Regel eingeführt wurde, fungierte die Tourist-Info als eine der Ausgabestellen für sogenannte 2-G-Bändchen. Nach Prüfung des Impfstatus durch die Tourist-Info-Mitarbeiterinnen wurden sie ums Handgelenk gebunden und ermöglichten so ein entspannteres Bummeln bzw. Einkehren. 

Pressemitteilung der Stadt Seligenstadt Nr. 8267