en

Pressemeldungen

Donnerstag, 11 November 2021 15:21

Seligenstadt (PM vom 11.11.2021)

 

Vereinbarung getroffen: TGS und Stadt Seligenstadt unterzeichnen Absichtserklärung

Fünf Unterschriften besiegelten am 11. November im Großen Sitzungssaal des Rathauses eine weitreichende Vereinbarung zum Hallenbau zwischen der Stadt Seligenstadt und dem Vereinsvorstand der TGS Seligenstadt 1895 e.V. Gemeinsames Ziel ist der Neubau einer städtischen Sport- und Wettkampfhalle mit Funktions- und Verwaltungsräumen auf dem Grundstück der Turngesellschaft, mit ihr als Hauptnutzerin. Die derzeitige Halle des größten Verein Seligenstadts ist marode und nicht sanierungsfähig. Ein Neubau an nahezu alter Stelle, dem ehemaligen Jahnsportplatz, widerspiegelt die Tradition des 126 Jahre alten Vereins und sichert dessen Zukunftsfähigkeit. Rund 1900 Mitglieder zählt der Verein. Er bietet Mannschafts- und Einzelsportlern, Musikern und Fastnachtern vom Kleinkind- bis zum Seniorenalter die notwendige Infrastruktur sowie die verbindende Struktur eines Vereins.

Die Unterzeichner Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, Erster Stadtrat Michael Gerheim sowie von TGS-Seite Reinhard Krauß, Ralf Mutschke und Wolfgang Pachali manifestieren konkrete Absichten: Die TGS-Vertreter, dass sie den im Vereinsbesitz befindlichen Grund an der Grabenstraße an die Stadt veräußern. Die Stadt Seligenstadt ihrerseits, dass sie auf dem Gelände des Jahnsportplatzes eine neue Halle baut und nach Inbetriebnahme den Abriss des jetzigen Hallenbaus veranlasst. 

 

Vertragsunterzeichnung

Pressemitteilung der Stadt Seligenstadt Nr. 8211