en

Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen

Geleitszug 2019


Sonntag, 11. August 2019, 11:00

Historischer Geleitszug mit anschließendem Löffeltrunk – Start um 13.30 Uhr mit dem Zug der Zünfte und Bürger der Stadt zur Abholung des Geleits am Obertor. Um 14 Uhr dann der historische Geleitszug vom Obertor durch die Stadt. Direkt im Anschluss der Löffeltrunk gegen 16 Uhr.

 


 

Am Sonntag, 11. August, um 13.30 Uhr brechen die Bürger und Zünfte der Stadt im ersten Teil des Zuges von der Steinheimer Straße über Marktplatz und Aschaffenburger Straße zum ehemaligen Obertor (evangelische Kirche) auf, um das Geleit abzuholen. Anschließend kehren sie im zweiten Teil des Zuges um 14 Uhr mit Geleit und Kaufmannschaft und vielen Kutschen und Packwagen auf gleichem Weg zurück. Das ist auch der Grund, warum Zuschauer an manchen Straßen den Umzug zweimal sehen können. Dabei ist der Geleitszug kein Festzug im üblichen Sinne, sondern dargestellte und gelebte Geschichte durch die Vereine und Gruppen des Seligenstädter Heimatbundes. Großer Wert wird deshalb auf die Originalität der Kostüme und Wagen gelegt, um den Tross der Kaufleute zur Frankfurter Messe um die Mitte des 18. Jahrhunderts nachzustellen. Der Zug besteht nur aus Fußgruppen, Pferdekutschen und -gespanne und kommt ohne jegliche motorisierten Fahrzeuge aus. Der weitere Verlauf im zweiten Teil des Geleitszuges nach Marktplatz und Steinheimer Straße, nimmt über Jahnstraße, Grabenstraße, Einhardstraße und Bahnhofstraße seinen Weg. An der „Stumpfaule“ verlassen die Wagen und Pferde den Korso in Richtung Mauergasse. Die Zünfte, Bürger und Kaufleute zu Fuß aber gehen weiter bis zur Bühne auf dem Marktplatz. Dort treffen sich alle, Zuschauer, Zugteilnehmer und natürlich die Löffelkandidaten zur Hänselung und zum historischen Löffeltrunk.

Wie schon beim Sternmarsch im Juni festlich proklamiert, werden die Kandidaten für den diesjährigen Löffeltrunk – am Sonntag, 11. August gegen 16 Uhr – Nicole Jusserand aus der französischen Partnerstadt Triel sur Seine, der Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling, und der Initiator des Kaufmannszugs, der Seligenstädter Stephan Sprey sein.

Der Brauch des Löffeltrunks entwickelte sich in den Jahrhunderten der Geleitszüge unter durchreisenden Kaufleuten in Seligenstadt, der letzten Raststation vor der Frankfurter Messe. Die Jungkaufleute aus Nürnberg und Augsburg, die zum ersten Mal dem Tross der Reisenden angehörten, mussten einen großen, einen Liter Wein fassenden Holzlöffel in einem Zug leeren, um in die Kompanie der Kaufleute aufgenommen zu werden. Beim alle vier Jahre stattfindenden Geleitsfest wird diese Zeremonie vom Heimatbund Seligenstadt bis heute gepflegt und so werden auch heuer drei ausgewählte Persönlichkeiten mit Hänselung, Löffeltrunk und Ritterschlag in die hochwohllöbliche Ordensbruderschaft „vom Steyffen Löffel zu Seligenstadt“ aufgenommen – „… denn jeder Zug verkündet ihnen die Kostbarkeit des Lebens und wenn er ihren Geist beflügelt, so war kein Schluck vergebens.“

Als Wegezoll für dieses annähernd vierstündige Spektakel, Umzug und Löffeltrunk, werden 5,- Euro erhoben. Kinder unter 14 Jahren haben freien Zugang. Mehr Informationen rund um das Geleitsfest auf www.heimatbund-seligenstadt.de und auf facebook.


 

Abholung des Geleits und Zugweg:

geleitszug2019


mehr Informationen unter www.geleitsfest.de

 


Ort 

Innenstadt Seligenstadt


Heimatbund Seligenstadt e.V.


Webseite:


 

Anmeldung

Anmeldung zu unserem Newsletter

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an


Hinweise zum Newsletter und Einwilligungen
In unserer Datenschutzerklärung klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Insbesondere bin ich damit einverstanden, dass die Datenverarbeitung bei einem Dienstleister in den USA erfolgt. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten und mein Nutzungsverhalten durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden um mir einen individualisierten Newsletter zu übersenden. Mit dem widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletters, wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking widerrufen.