en

Pressemeldungen

Samstag, 07 Januar 2023 13:05

Seligenstadt (PM vom 27.12.2022)

Erneuerung der Kanal- und Trinkwasserleitungen in der Abt-Peter-Straße und Austausch der Trinkwasserleitungen in der Kappellenstraße 

Eine Erneuerung der Kanal- und Trinkwasserleitungen in der Abt-Peter-Straße sowie ein Austausch der Trinkwasserleitungen in der Kapellenstraße stehen an. Mitte Januar wird die Firma Jökel Bau aus Schlüchtern mit den Bauarbeiten in der Abt-Peter-Straße beginnen. Zwischen der Kapellenstraße und der Graben-straße werden neue Kanalrohre mit größerem Durchmesser eingebaut, um auch künftige Regenereignisse sicher aufnehmen zu können. Die inzwischen fast 90 Jahre alten Gusswasserleitungen werden, einschließlich der Hausanschlüsse, ebenfalls ausgetauscht. 

Da von dem Austausch eines Kanalschachts auch der Einmündungsbereich in die Kapellenstraße betroffen ist, wird die notwendige Sperrung genutzt, um die alten Trinkwasserleitungen in der Kapellenstraße, zwischen der Kiesstraße und der Dammstraße, ebenfalls zu erneuern. 

Die Bauarbeiten erfolgen in drei Bauabschnitten, so dass jeweils nur ein Teil der Straße für den Verkehr gesperrt werden muss. Im ersten Bauabschnitt wird die Grabenstraße auf Höhe der Abt-Peter-Straße voll gesperrt sowie die Abt-Peter-Straße zwischen Steinweg und Grabenstraße. Die Anwohner werden durch die Firma Jöckel per Rundschreiben entsprechend vorher über die Er-reichbarkeit ihrer Grundstücke sowie die Baumaßnahme informiert. Begonnen wird ab dem 16. Januar 2023 mit dem Abschnitt zwischen dem Steinweg und der Grabenstraße. 

„Wenn die Erneuerung der Versorgungsleitungen abgeschlossen ist, wird in der Abt-Peter-Straße der Gehweg und die Fahrbahn grundhaft erneuert. Des Weiteren wird die Straßenbeleuchtungsanlage komplett saniert, d.h. es werden neue Maste aufgestellt so-wie neue Stromkabel verlegt und stromsparende LED-Leuchten montiert“, ergänzt Bürgermeister Dr. Daniell Bastian. 

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Dezember 2023 abgeschlossen sein. 

Fähre Seligenstadt Terminal

Pressemitteilung der Stadt Seligenstadt Nr. 8624