en

Pressemeldungen

Donnerstag, 09 Juni 2022 14:08

Seligenstadt (PM vom 10.06.2022)

Vermehrt illegale Müllablagerungen im Wald zu verzeichnen

Wie Erster Stadtrat Michael Gerheim mitteilt, sind in der letzten Zeit wieder vermehrt illegale Müllablagerungen im Wald zu verzeichnen. An einigen Stellen im Wald wurden große Mengen Bau- bzw. Sanierungsabfälle entsorgt.

Umweltbewusste spazierengehende Bürger haben diese Verunreinigungen der Verwaltung mitgeteilt. Die Einhardstadt Seligenstadt bedankt sich herzlich bei diesen aufmerksamen Bürgern.

Wir haben ein gut funktionierendes Abfallsystem, appelliert Erster Stadt Gerheim. Die Abgabe von Materialien wie Kühlschränken, sonstigem Elektroschrott, Metall, Papier, Batterien, Druckerpatronen, CDs und DVDs sowie Grünschnitt in haushaltsüblichen Mengen ist im Wertstoffhof der Einhardstadt Seligenstadt kostenfrei. Die Entsorgung von Abfall im Wald, in der freien Landschaft oder auf öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Diese wird zur Anzeige gebracht.

Erster Stadtrat Michael Gerheim weist darauf hin, dass die illegale Entsorgung von Müll und Abfällen aller Art umweltschädlich ist. Abfälle verunstalten nicht nur die Landschaft, sondern belasten die Natur und stellen auch Gefahren für Mensch und Tier dar. Gleichzeitig entstehen für deren Beseitigung immense Kosten, die der Steuer- und Gebührenzahler zu tragen hat. Hinweise auf Verursacher von Ablagerungen im Wald nimmt das Liegenschaftsamt unter 87-2320 bzw. 87-2310 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Revierförster Johannes Herrmann hat nun im Wald eine Riesenholzkrake gesichtet, die bekanntermaßen Verursacher von illegalen Müllablagerungen stellen darf, scherzt der Fachmann.

Pressemitteilung der Stadt Seligenstadt Nr. 8428