en

Pressemeldungen

Freitag, 25 Januar 2019 19:30

(PM vom 25.01.2019)

Jahresbilanz 2018 des Ordnungs- und Umweltamtes

Unterbringung von Flüchtlingen

Nach wie vor werden auch der Stadt Seligenstadt Flüchtlinge zugewiesen, derzeit aber nur noch im Rahmen der bereits vorhandenen Kapazitäten an Unterkunftsplätzen. In 2018 wurden 43 Flüchtlinge durch die Stadt aufgenommen. Insgesamt beherbergt Se-ligenstadt in eigenen Einrichtungen ca. 172 Personen. Hinzu kommen noch die Ein-richtungen des Kreises Offenbach mit ca. 92 Personen und die Privatunterbringungen mit ca. 73 Personen. Vordringlichste Aufgabe ist es nun, diese Menschen in unser Gemeinwesen zu integrieren und auch kostengünstigen Wohnraum für sie zu finden. Erster Stadtrat Michael Gerheim appelliert daher an alle Vermieterinnen und Vermie-ter, sich einer Vermietung von Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge nicht zu verschließen.

Obwohl im Jahr 2018 wieder leicht mehr Flüchtlinge aufgenommen wurden als in 2017, sind die Flüchtlingszuweisungen bei weitem nicht mehr so hoch wie in 2015 oder 2016. Zwar sind die Unterkünfte noch weitestgehend belegt, jedoch wurden wei-tere Anmietungen in 2018 nicht erforderlich.

Allgemeine Ordnungsangelegenheit

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Seligenstädter Altstadt wurden 606 Parkvignetten erteilt. Diese berechtigen zum Parken innerhalb des Zonenparkverbots. Von dem Angebot, sich die Vignetten automatisch zusenden zu lassen, machen zwischenzeitlich die Hälfte der Berechtigten gebrauch. Voraussetzung hierfür ist aller-dings ein entsprechender Antrag sowie die Erteilung einer Einzugsermächtigung für die Verwaltungsgebühr in Höhe von 28 Euro. Danach muss die Vignette nicht mehr jährlich neu beantragt werden, sondern wird automatisch zum Jahresende für das Folgejahr zugeschickt und die jeweils gültige Verwaltungsgebühr abgebucht. Die Anträge können auf der Homepage der Stadt heruntergeladen werden.

Für Schwerbehinderte mit außergewöhnlichen Gehbehinderungen wurden 27 Parkausweise erteilt, die zum Parken auf Behindertenparkplätzen berechtigen.

Aktuell sind 2.545 Gewerbebetriebe in Seligenstadt gemeldet. Im abgelaufenen Jahr erfolgten 246 Neuanmeldungen, 236 Abmeldungen und 113 Ummeldungen.

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 16 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Bußgeldern mussten bei Verstößen gegen die Meldepflichten nach dem Gewerberecht so-wie wegen Plakatierens ohne Genehmigung verhängt werden.

Im Rahmen der Gefahrenabwehr wurden elf Personen in eine Notunterkunft eingewiesen.

Zwei Notbestattungen mussten im vergangenen Jahr durch das Ordnungsamt veranlasst werden. Notbestattungen erfolgen durch die Ordnungsbehörden dann, wenn die zur Totensorge verpflichteten Personen nicht bekannt oder unauffindbar sind oder sich weigern, ihrer Pflicht nachzukommen.

Es wurden 12 Erlaubnisse zum Halten und Führen von gefährlichen Hunden nach der Hunde-Verordnung erteilt. Insgesamt sind rund 30 Hunde dieser Einstufung in Seli-genstadt gemeldet.

Drei Großveranstaltungen waren unter ordnungsrechtlichen Gesichtspunkten zu prüfen und die erforderlichen Erlaubnisse zu erteilen. Die umfangreichsten Vorbereitungen waren für den Rosenmontagszug zu treffen.

Abfallwirtschaft


Im abgelaufenen Jahr wurde 1.700 t Biomüll eingesammelt. Gegenüber den Vorjahren sank dadurch die Restmüllmenge erneut auf nunmehr rund 2.800 t. Durch diese Entwicklung bei Biomüll und Restmüll konnte eine erhebliche finanzielle Entlastung des Gebührenetats erreicht werden. Zudem wurden 2017 die Abfalldienstleistungen neu ausgeschrieben. Das führt zu einer Neukalkulation der Abfallgebühren in Seligenstadt, welche schließlich in 2018 um 22 Prozent gesenkt werden konnten.
Von 1.500 Haushalten wurde die Abholung von Sperrmüll beantragt und dabei 600 t Abfälle entsorgt. Der Sperrmüll wird einer Sortieranlage zugeführt und dabei verw

ert-bare Materialien wie z.B. Metall und Holz separiert.

Konstant geblieben ist die Menge des zu verwertenden Altpapiers mit 1.600 t.

Umweltangelegenheiten

Bei der jährlichen Baumkontrolle wurden 3.395 Bäume von einem Sachverständigen einzeln einer Sichtprüfung unterzogen. Hierbei wird genau auf Totholz in der Baum-krone, morsche Stellen und Pilze an den Bäumen geachtet und überprüft. Daraus erge-ben sich dann Maßnahmen die der Erhaltung und der Verkehrssicherheit der Bäume dienen.

Da es in Städten drei bis fünf Grad wärmer ist, leiden Stadtbäume besonders unter der Hitze. Hinzu kommt, dass sie die Versiegelung des Bodens daran hindert ausreichend Wasser zu ziehen und die Belüftung der Wurzeln stark eingeschränkt ist. Stadtbäume sind natürliche Klimaanlagen und lebensnotwendig für die Bevölkerung. Ein ausge-wachsener Laubbaum verdunste an einem heißen Sommertag bis zu 400 Liter Wasser und kühlt damit seine Umgebung ab. Auch als Schattenspender erfüllen die Gewächse ihren Beitrag. Junge Bäume bedürfen besonderer Pflege, da ihre Wurzeln frühestens nach zehn Jahren so stark ausgebildet sind, dass sie sich auch in Trockenzeiten selbst mit Wasser versorgen können. Je nach Größe benötigen diese Bäume täglich neun bis 14 Liter Wasser. Hierfür hat der städtische Gärtnertrupp mehr als 144 cbm Wasser ausgebracht.

Zusätzlich wurden die Jungbäume im Stadtgebiet mit einem sogenannten Weißan-strich versehen. Mit solch einer Behandlung ist ein Baum vor thermischen Rinden-schäden durch Frost oder Hitze besser geschützt. Dieser spezielle Anstrich reflektiert die Sonne, wodurch sich der Stamm weniger aufheizt und die Temperaturschwankungen im Holz entsprechend reduziert werden. Im gesamten Stadtgebiet wurden 25 Bäume nachgepflanzt Bachläufe stellenweise nachgearbeitet. Die Landwirte in Seligenstadt wurden durch einen Zuschuss seitens der Stadt beim bereits gängigen Zwischenfruchtanbau unterstützt. Hierdurch wird der Einsatz von Glyphosat nahezu vollständig vermieden und zugleich das Blühangebot deutlich erhöht.

Auch in 2018 konnte dank interkommunaler Zusammenarbeit mit den Gemeinden Mainhausen, Babenhausen und der Verbraucherzentrale Hessen die monatliche Ener-gieberatung beibehalten werden.

Straßenverkehrsangelegenheiten

Auch in 2018 wurde durch die Ordnungspolizei wieder die Einhaltung der geltenden Verkehrsregeln kontrolliert. Bei 85 mobilen Geschwindigkeitsmessungen an 46 Mess-tagen wurden insgesamt 4.356 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt und ver-folgt. Hinzu kommen 2.369 Temposünder bei den stationären Blitzern. Der Spitzenrei-ter in 2018 fuhr 130 km/h. Im Bereich des ruhenden Verkehrs wurden ca. 9.712 Falschparker verwarnt.
Insgesamt 451 Verkehrsbeschränkungen und Sondernutzungen von öffentlichen Ver-kehrsflächen waren darüber hinaus zu bearbeiten.

Feuerwehr

Die Feuerwehr besteht zurzeit aus 127 Einsatzkräften.

Insgesamt mussten die drei Feuerwehren zu 299 Einsätzen ausrücken, darunter 81 Brandeinsätze, 50 Fehlalarme und 168 Einsätze wegen Hilfeleistungen. Das sind Einsätze wegen Unwetterlagen, Verkehrsunfällen, Unterstützungseinsätze für den Ret-tungsdienst, etc.

Der September war mit 35 Einsätzen der einsatzreichste Monat. Donnerstags und samstags waren mit je 48 Einsätzen die einsatzreichsten Tage. Am wenigsten passierte mittwochs, hier waren 32 Einsätze zu fahren. Insgesamt war die Feuerwehr 314 Stunden im Einsatz.

Ein neuer Gerätewagen Logistik sowie ein neuer Einsatzleitwagen wurden im Jahr 2018 in Betrieb genommen. Weiterhin wurden für die Einsatzkräfte 120 Digitalfunk-Pager neu angeschafft.

 

Insgesamt wurden von den Feuerwehrleuten 95 Fortbildungen bzw. Lehrgängen be-sucht. In 312 Stunden wurden Feuerwehrleute ausgebildet.

Alle drei Stadtteilfeuerwehren nehmen interessierte Männer und Frauen gerne in ihre Einsatzabteilungen auf.

Pressemitteilung der Stadt Seligenstadt Nr. 7232

 

Anmeldung

Anmeldung zu unserem Newsletter

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an


Hinweise zum Newsletter und Einwilligungen
In unserer Datenschutzerklärung klären wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Insbesondere bin ich damit einverstanden, dass die Datenverarbeitung bei einem Dienstleister in den USA erfolgt. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten und mein Nutzungsverhalten durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden um mir einen individualisierten Newsletter zu übersenden. Mit dem widerrufen der Einwilligung zum Erhalt des Newsletters, wird auch die Einwilligung zum vorgenannten Tracking widerrufen.

  • 03 Jan 2019

    Rain And Snow 3°C -2°C

  • 04 Jan 2019

    Cloudy 4°C 0°C