en

Pressemeldungen

Freitag, 21 April 2017 14:20

(PM vom 21.04.2017)

Neue Ortsgerichtsvorsteherin für Seligenstadt

Brigitte Kotzmann ist die neue Ortsgerichtsvorsteherin in Seligenstadt und wurde inzwischen vom Direktor des Amtsgerichts Seligenstadt ernannt.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Seligenstadt hatte sie einstimmig in ihrer Sitzung am 06.02.2017 in dieses Amt gewählt.

„Für mich ist es eine besondere Freude, dass ich parteiübergreifend von allen Stadt-verordneten Zustimmung bekommen habe. Ich werde mein Amt mit großer Freude und Bürgernähe ausüben und bin daher auch außerhalb der Sprechzeiten erreichbar“, erklärt die neu gewählte Ortsgerichtsvorsteherin Kotzmann.

Brigitte Kotzmann tritt die Nachfolge von Siegfried Lorenz an, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nicht mehr weiterführen konnte.

Siegfried Lorenz hat dieses Ehrenamt über zehn Jahre, erst als Ortsgerichtsschöffe und später als Ortsgerichtsvorsteher, kompetent, zuverlässig und mit viel Engagement ausgeübt.

Die Beglaubigung von Unterschriften oder Abschriften, die üblicherweise die Mitwirkung von Notaren erfordert, ist ein wichtiger Service, den die Ortsgerichte für die Bürgerinnen und Bürger leisten. Dies ist insbesondere bei Eintragungs- oder Löschungsbewilligungen beim Grundbuchamt, bei Anmeldungen zur Eintragung in das Handels- oder Vereinsregister sowie bei Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen von Bedeutung.

Auch verschiedene Schätzungen sind eine vielgenutzte Dienstleistung der Ortsgerichte. Auf Antrag schätzt das Ortsgericht den Wert bebauter und unbebauter Grundstücke, beweglicher Sachen, den Wert von Nutzungen und Rechten an einem Grundstück.

Die Ortsgerichtsvorsteherin oder der Ortsgerichtsvorsteher ist auf Ersuchen des Gerichts ebenfalls dazu verpflichtet, nach dem Tod einer Person, die in dem Bezirk des Ortsgerichts ihren letzten oder gewöhnlichen Wohnsitz hatte, eine Sterbefallsanzeige
zu erstatten. Diese enthält unter anderem die persönlichen Daten der oder des Verstor-benen, Angaben über die gesetzlichen Erben, den Wert des Nachlasses (Haus- und Grundbesitz sowie Vermögen) und das Vorhandensein eines Testaments.

Nachlasssicherungen fallen ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich der Ortsgerichte. Dies insbesondere dann, wenn keine Angehörigen vorhanden sind oder die Gefahr besteht, dass Unbefugte sich widerrechtlich das Erbe aneignen könnten.

Brigitte Kotzmann steht als Ortsgerichtsvorsteherin für den Ortsgerichtsbezirk Seli-genstadt in ihren Sprechzeiten donnerstags im Rathaus in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung. Außerdem können auch telefonisch unter der
Tel. 0157/86863439 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Termine vereinbart werden.

Ortsgerichtsvorsteher für Froschhausen ist Ludwig Nutt, der telefonisch unter 06182/67914 Termine vereinbart.

In Klein-Welzheim ist Ortsgerichtsvorsteher Berthold Albert Ansprechpartner.

Er ist telefonisch zur Terminvereinbarung unter 06182/25879 erreichbar.

Pressemitteilung der Stadt Seligenstadt Nr. 6608

 

Anmeldung

Anmeldung zu unserem Newsletter

  • 01 May 2017

    Rain 13°C 6°C

  • 02 May 2017

    Rain 13°C 7°C